Get Adobe Flash player

Dr. Klaus Dieter LeisterDr. Klaus Dieter Leister

 

geboren am 26.11.1937
in Berlin

 

 

 

 

1949 - 1958 Besuch des Neusprachlichen-Humanistischen Gymnasiums Siegesstraße in Wuppertal

1958 Abitur

1958 - 1959 Wehrdienst, Reserveoffizier, nach weiteren Übungen Hauptmann d. R.

1959 - 1964 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Berlin und Bonn

1964 1.jur. Staatsprüfung beim OLG Köln

1964 - 1966 wissenschaftliche Assistententätigkeit am Rechts- und Staatswissenschaftlichen Institut der Universität Bonn

1966 - 1969 Referendarzeit im OLG-Bezirk Köln

1969 2. jur. Staatsprüfung in NRW

1970 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Bonn

1969 (01.04.) Eintritt in den Bundesdienst als Beamter

1969 -1972 Bundesministerium für Wirtschaft:
zunächst im Personalreferat als Justitiar und Personalplaner, dann im Leistungsbereich als Parlaments- und Kabinettsreferent

12.72 - 05.74 Bundesministerium der Finanzen:
Leiter des Büros des Finanzministers Helmut Schmidt

05.74 - 01.79 Bundeskanzleramt:
Leiter des Büros des Bundeskanzlers Helmut Schmidt

02.79 - 12.80 Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit:
Leiter der Abteilung für Grundsatzfragen der Entwicklungspolitik und für Internationale Entwicklungspolitik

01.81 - 10. 82 Bundesministerium der Verteidigung:
Staatssekretär
zuständig für Rüstungsplanung und -beschaffung, Logistik, Sicherheitspolitik

11.82 - 10. 83 Staatssekretär im Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen

10.83 - 12. 88 Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein- Westfalen und Staatssekretär

01.89 - 12. 90 Generalbevollmächtigter der Westdeutschen Landesbank Girozentrale

01.91 - 12. 95 Mitglied des Vorstandes der West LB
zuständig für:

 1. INVESTITIONS-BANK NRW
 2. Wohnungsbauförderungsanstalt
 3. Innenbetrieb/Zahlungsverkehr
 4. Lotto/Toto Westdeutsche Spielbanken

1996 - 2014 Direktor Gustav-Stresemann-Institut Bonn.