Get Adobe Flash player

Friedrich NowottnyFriedrich Nowottny

 

Journalist
geboren am 16 Mai 1929
in Hindenburg/Oberschlesien

 

 

 

Seit 1950 Journalist; Lokalreporter, Redakteur, Leiter der Wirtschaftsredaktion einer Bielefelder Tageszeitung. Freier Mitarbeiter des WDR.

1962 bis 1967 Leiter der Wirtschaftsredaktion des Saarländischen Rundfunks - Hörfunk und Fernsehen. Stellvertretender Chefredakteur. Initiator der ersten Fernseh-Wirtschaftssendung der ARD (Der Markt ).

1967 stellvertretender Leiter des ARD-Fernsehstudios Bonn. Schwerpunkt der Berichterstattung für die Tagesschau und für den Bericht aus Bonn: Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik.

1973 Studioleiter und Chefkorrespondent der ARD in Bonn. Berichte, Analysen und Kommentare für Tagesschau, Tagesthemen. Moderator vieler Sondersendungen u.a. an Bundestags-Wahlabenden, Gipfeltreffen, nationalen und internationalen Ereignissen. Moderator der Sendung "Bericht aus Bonn" bis zur 1000. Sendung.

1985 Intendant des Westdeutschen Rundfunks Köln. Maßgeblich beteiligt an der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

1991-1992 Vorsitzender der ARD. Federführung bei der Neugliederung der ARD nach der Wiedervereinigung.


Auszeichnungen:
1973 u. 1982 Goldene Kamera;
1976 Goldener Fernsehbambi;
1980 u.1985 Goldener Gong;
1983 Goldene Europa;
1986 Prix Medial Prisma;
1984 Orden wider den tierischen Ernst;
1985 Goldenes Schlitzohr;
1986 Goldene Steuerschraube;
1983 Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland;
1986 Großes Bundesverdienstkreuz;
1986 Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.